print preview

Organische Chemie

Wir stellen kleine Mengen von hochgiftigen Chemikalien her, die mit dem Chemiewaffenübereinkommen (CWÜ ) in Beziehung stehen. Dazu gehören unter anderem chemische Kampfstoffe, deren Vorläufer, Abbauprodukte, Nebenprodukte und Biomarker. Jeder Syntheseschritt ist so optimiert, dass die Zielverbindung in der höchstmöglichen Reinheit anfällt.

Wir testen neue wissenschaftlichen Entwicklungen in der chemischen Synthese und beurteilen deren Bedeutung für die Herstellung von hochtoxischen Verbindungen.

Unsere Infrastruktur, die als Liste 1 Kleinanlage für Schutzzwecke bei der OPCW deklariert ist, ermöglicht die sichere Synthese toxischer Verbindungen zu Forschungs-, Test- und Ausbildungszwecken. Das Labor Spiez beschränkt sich bei seinen Arbeiten auf die vom Vertrag zugelassenen, für das Studium von Schutzmassnahmen sowie für medizinische und pharmazeutische Untersuchungen notwendigen Aktivitäten. Wir erfüllen die nationalen und internationalen Aufgaben, welche sich durch die CWÜ-Ratifizierung ergeben.

Mit unserer Arbeit können die Kenntnisse über C-Kampstoffe und verwandten Verbindungen hinsichtlich der entsprechenden Schutzmöglichkeiten verbessert werden. Wir helfen mit, den Status des Labor Spiez als Designiertes Vertrauenslabor der Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW ) zu erhalten.

Wir stellen Referenzchemikalien für spezifische Anwendungen:

  • Entwicklung von analytischen Methoden zur Identifikation von Chemikalien
  • zweifelsfreie und quantitative Bestimmung bei analytischen Untersuchungen
  • Entwicklung und Erweiterung analytischer Datenbanken
  • Test von Detektions- und Warnsystemen
  • Test von Schutzmaterialien wie Filter und Schutzbekleidung
  • Test von Dekontaminationslösungen und –systemen


Labor Spiez Austrasse
CH-3700 Spiez
Tel.
+41 58 468 14 00

E-Mail

Labor Spiez

Austrasse
CH-3700 Spiez