print preview

Fachbereich Chemie

Der Fachbereich Chemie befasst sich mit Bedrohungen, die von chemischen Kampfstoffen und toxischen Verbindungen ausgehen. Wir betreiben zum Schutz der Bevölkerung das technische Instrumentarium und erarbeiten das Fachwissen zur Beurteilung, Abwendung und Bewältigung dieser Bedrohungen. Eine Zusammenarbeit mit Fachinstituten und Geräteherstellern stellt sicher, dass für diese Aufgabe die aktuellsten technisch-wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Verfügung stehen. Wir arbeiten mit internationalen Organisationen zusammen, insbesondere mit der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) in Den Haag.

Wir unterstützen das Staatssekretariat für Wirtschaft (seco) und das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) bei der Umsetzung des Chemiewaffenübereinkommens (CWÜ) sowie bei den Exportkontrollbestimmungen der Australiengruppe.
Als Teil der Einsatzequipe VBS (EEVBS) unterstützen wir bei Ereignissen mit toxischen Chemikalien die Einsatzorganisationen des Bevölkerungsschutzes (oder Ersteinsatzorganisationen) mit Fachberatung und einer Messequipe.

Zur Förderung des beruflichen Nachwuchses werden jährlich zwei Lernende zu Chemielaboranten EFZ ausgebildet. Für Hochschulabsolventen bieten wir einzelne Plätze für Praktika, Master- sowie Doktorarbeiten an.

Gruppe Organische Analytik

  • Prüfstelle zur Untersuchung von Proben auf chemische Kampfstoffe und verwandte Verbindungen
  • Unterstützung der OPCW als designiertes Vertrauenslabor
  • Beiträge zum Weiterausbau der OPCW Analytik-Datenbank, der Referenz-Bibliothek für OPCW On-Site Inspektionen
  • Unterstützung der Ersteinsatzkräfte und Untersuchung von sichergestellten Proben der C-EEVBS bei Ereignissen mit toxischen Chemikalien
  • Ausbildung in Kampfstoffanalytik für Spezialisten des ABC Abwehr Labor 1 der Schweizer Armee
  • Untersuchung von Verdachtsproben aus internationalen Missionen zur Abklärung von Einsätzen von chemischen Kampfstoffen seit 1984

Gruppe Organische Chemie

  • Betrieb des Chemischen Sicherheitslabors, das als Liste 1 Einrichtung der Schweiz bei der OPCW deklariert ist
  • Synthese von hochreinen toxischen Chemikalien, chemischen Kampfstoffen und verwandten Verbindungen in Kleinstmengen zu Forschungs-, Test- und Ausbildungszwecken
  • Evaluation von neuen wissenschaftlichen Entwicklungen in der chemischen Synthese für die Herstellung von hochtoxischen Verbindungen
  • Herstellung von Referenzchemikalien für das Labor Spiez, die Armee, die OPCW und ausgewählte Partnerinstitute
  • Sicherstellung der Einsatzbereitschaft der C-EEVBS
  • Durchführung von Master- und Doktorarbeiten in chemischer Synthese in Zusammenarbeit mit Hochschulen

Gruppe Nachweis und Entgiftung

  • Prüfung und Evaluation von Detektoren für den Nachweis von toxischen Chemikalien, chemischen Kampfstoffen und verwandten Verbindungen
  • Prüfung von Entgiftungsmitteln für chemische Kampfstoffe mit proprietären Methoden, welche die Bestimmung der Effizienz einer Dekontamination im Kleinmassstab ermöglichen
  • Unterstützung von Kantonen, Bundesstellen und Armee bei Beschaffungsvorhaben


Labor Spiez Austrasse
CH-3700 Spiez
Tel.
+41 58 468 14 00

E-Mail

Labor Spiez

Austrasse
CH-3700 Spiez